Moebius - neue Musik für 3 Bagpipes

Spannend ist das, was Moebius aus drei Bagpipes , die eigentlich Soloinstrumente sind, hervorzaubert - neu ist es allemal. Eben noch glaubt man, traditionelle Tanz- und Gesangsrythmen zu erkennen; doch Folk ist allenfalls die Basis, von der aus Moebius seine Ideen in Richtung Jazz und Klassik fortspinnt. Es scheint, als sei der Gruppe die Quadratur des Kreises gelungen - deswegen haben sie sich wohl auch den Namen des deutschen Physikers Moebius gegeben. Allesamt sind die Stücke von Moebius Ohrwürmer, die noch tagelang im Gedächtnis haften.

Jon Swayne, der Kopf der Gruppe, hat sich mit Moebius einen Traum erfüllt. Denn alle von dem Trio benutzten Instrumente hat er selbst gefertigt. Als Vorbild dienten ihm die halblangen Northumberland-Pipes. Diese hat er jedoch so abgeändert, daß sie jetzt mehr chromatische Möglichkeiten bieten. Jon Swayne war Mitbegründer der 1993 aufgelösten Gruppe Blowzabella. Daher auch seine Affinität zu Tanzmelodien.

Auch die beiden anderen Mitglieder von Moebius sind musikalisch keine unbeschriebenen Blätter. Beide spielen seit zehn Jahren auf den Pipes, beide sind Gründungsmitglieder der englischen Bagpipe-Gesellschaft. Das musikalische Interesse von Don Ward schließt Frühe Musik und Minimalmusik ein. Neben seinem Engagement bei Moebius spielt er in der Tanzgruppe Borborgyme mit.

Besetzung:

Jon Swayne, Don Ward, Judy Rockliff: Bagpipes - made by Jon Swayne

[Home] [Aks] [Artisan] [Duo S.] [Hughie] [Robin Laing] [Moebius] [Molwert] [Old Blind Dogs] [Vogel] [Wellington]